Was muss man in Sevilla gemacht haben?

Traumhafte Paläste treffen auf gotische Architektur wie in keiner anderen Stadt. Wir waren 2 Tage in Sevilla und haben für dich zusammengefasst, was du gemacht haben musst. Viel Spaß beim Durchlesen!

Karte mit Sehenswürdigkeiten in Sevilla

Alcázar

Den maurische Königspalast Alcázar solltest du auf keinen Fall verpassen. Wenn du Game of Thrones gesehen hast, dann dürften dir die riesigen Gartenanlagen des Palastes bekannt vorkommen. Der Alcázar war Drehort für Dorne.

Was kostest der Alcázar in Sevilla?

  • Normaler Eintritt: 14,50€
  • Für Rentner 65+ und Studenten aus Europa: 7,00€
  • Für Kinder jünger oder 13 Jahre ist der Eintritt kostenfrei

Wir empfehlen die Tickets online über die offizielle Website zu kaufen, um Wartezeiten zu vermeiden. Das kostet zwar eine zusätzliche Gebühr von 1€ pro Ticket, erspart dir aber eine Menge Stress und die lange Schlange vor dem Ticketbüro.

Plaza de Espana

Der halbmondförmige Plaza de Espana ist eine der Attraktionen von Sevilla. Der Platz war mit den kleinen Booten, die auf dem angelegten Fluss entlangfahren, Flamencotänzer*innen in schattigen Stellen und einer beeindruckenden Architektur ein tolles Fotoobjektiv für uns. Vor allem mit dem Wissen, dass hier unter anderem auch einige Szenen in Naboo (Star Wars) geschossen wurden. Wenn du an dem Gebäude entlang läufst, kannst du Ornamente entdecken, die an die 48 spanischen Provinzen erinnern sollen.

Kathedrale von Sevilla

Die Kathedrale von Sevilla ist mit dem riesigen Glockenturm (Giralda) kaum zu verfehlen. Die gotische Kathedrale ist überdurchschnittlich groß und beherbergt unter anderem das Grab von Columbus. Außerdem kannst du von dem Glockenturm einen tollen Blick auf die Stadt genießen.

Setas de Sevilla

Die Setas de Sevilla ist eine riesige Holzkonstruktion, die einem ganzen Platz Schatten spendet. Das Dach der Konstruktion ist für ein paar Euro begehbar. Vor allem für den Sonnenuntergang ist die Setas de Sevilla ein toller Tipp, um die letzten Sonnenstrahlen auf Sevilla einzufangen.

Plaza de toros de la Real Maestranza de Caballería de Sevilla

Die riesige Stierkampfarena aus dem Jahr 1761 ist ebenfalls Drehort von einigen Game of Thrones Szenen. Außerdem kannst du dort, wie du wahrscheinlich bereits vermutet hast, Stierkämpfe anschauen. Wir haben uns gegen das Spektakel entschieden, da die Stierkämpfe in Spanien immer noch sehr grausam zugehen.

Plaza del Cabildo

An dem verträumten, halbrunden Platz kannst du tolle Fotos schießen oder bei den viele Händlern eine Kleinigkeit kaufen. Nicht ganz leicht zu finden aber für uns definitiv einen Abstecher wert.

Archivo General de Indias

Direkt neben der Kathedrale findest du dieses quadratische Renaissancegebäude. Es dient als riesiges Archiv und dort werden bis heute Untersuchungen angestellt. Immer neue Erkenntnisse werden aus den Tiefen dieser Dokument-Bibliothek gewonnen und vermutlich werden wir die Fülle an Informationen niemals ganz erfassen können.

Puente de Isabel II

Die eiserne Bogenbrücke überspannt den Guadalquivir. Die Brücke sieht nicht nur toll aus, sie bietet dir auch einen tollen Ort, um den Sonnenuntergang in Sevilla zu sehen.

Parque de María Luisa

Direkt bei dem Plaza de Espana findest du einen tollen Park mit kleinen Pavillons, die zum Entspannen einladen. Beim Durchlaufen wirst du tolle Brunnen, Denkmäler und schön angelegte Gärten entdecken.

Plaza de San Francisco

Am Plaza de San Francisco findest du neben zwei komisch geschnittenen Bäumen auch tolle Gebäude. Von dort beginnt eine große Straße, die dich direkt an der Kathedrale vorbei führt.

Eine Flamenco-Show besuchen

Andalusien ist die Wiege des Flamenco und Sevilla ist wohl einer der besten Orte, um eine Flamenco-Show zu sehen. Wenn du die Möglichkeit hast, eine Flamenco-Show zu besuchen, solltest du die Gelegenheit unbedingt nutzen. Oft mit Essen verbunden werden dich im Laufe des Abends die Musik und die Tänzer*innen in ihren Bann ziehen.

Was darf man deiner Meinung nach auf keinen Fall in Sevilla verpassen? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Folge uns auf Social Media

Autor

Hi :)

Ich heiße Julian, aber du kannst mich gerne Jules nennen. Ich liebe es zu reisen und alles mit meiner Kamera festzuhalten. Ich freuen mich riesig, dass du bei uns vorbeischaust und wünschen dir viel Spaß beim durchstöbern des Blogs!

Schon gewusst?

Wenn du über unsere Links etwas kaufst bekommen wir eine kleine Provision.

Für dich bleibt der Preis aber gleich. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren