Ich habe mich nach dem Abi dazu entschlossen, Australien für ein Jahr alleine zu bereisen. Das war im Nachhinein betrachtet eine der besten Entscheidungen meines Lebens. Vor allem der Entschluss, alleine zu reisen, hat den Trip unvergesslich gemacht. Deshalb möchte ich hier die 5 wichtigsten Gründe mit dir teilen, warum auch du einmal alleine reisen solltest:

1. Die Komfortzone verlassen

Alleine reisen gehen ist Angst einflößend. Vor allem wenn es deine erste größere Reise ist. Du hast keine Ahnung was dich erwartet. Du bist auf dich alleine gestellt. Aber du wirst auf deiner Reise schnell feststellen, dass die Angst unbegründet ist. Das schwierigste ist sich zu trauen und loszufahren. Alles wovor du Angst hattest löst sich in kürzester Zeit in Luft auf. Deine Komfortzone zu verlassen macht dir Angst und das geht jedem so. Aber genau an so etwas kannst du wachsen. Du wirst lernen, dass du alleine auf dieser Welt zurechtkommst und tankst so Selbstbewusstsein. Von einem Solo-Trip kommt man als anderer Mensch wieder und ich verspreche dir es wird ein besserer sein :)

2. Neue Menschen kennen lernen

Die Menschen, die man auf Reisen trifft, sind für mich ein großer Faktor, warum ich so gerne reise. Wenn du alleine unterwegs bist, hast du das Bedürfnis neue Menschen kennen zu lernen. In einer Gruppe hast du das nicht unbedingt. Ich habe auf meinen Reisen viele Gruppen von Reisenden gesehen, die nur unter sich geblieben sind. Ich sage nicht, dass es bei dir genauso sein wird. Aber es ist bequemer mit seinen Freunden zu reden als neue Leute kennen zu lernen. Vor allem wenn diese nicht mal dieselbe Sprache sprechen. Ich habe dort für mich gelernt auf neue Menschen zugehen zu können und das wäre niemals in dem Ausmaß passiert, wäre ich nicht alleine gewesen.

3. Auf niemanden Rücksicht nehmen müssen

Stell dir vor du bist an dem schönsten Ort der Welt. Alles passt. Aber aus irgendeinem Grund gefällt es den Menschen mit denen du reist dort nicht. Was würdest du tun?

Mit mehr Menschen kommen auch mehr Meinungen. Man muss sich abstimmen, wie die Route weiter geht, was man noch sehen möchte oder wo man heute essen geht. Nicht immer kann man es alles recht machen. Ich habe mich für das alleine reisen entschieden, um nirgends Abstriche machen zu müssen. Ich wollte das tun, worauf ich Bock habe. Kein verpasster Spot, weil jemand noch etwas anderes sehen wollte. Keine Reise, wo ich nicht unbedingt hinwollte. Nur das was ich wollte hat gezählt. Ich wollte nach dem Trip einfach nichts bereuen müssen und man ist nicht komplett frei in seiner Entscheidung, wenn jemand anders noch mitredet.

Alleine Reisen frei

4. Neuer Blickwinkel auf das Leben

Ich habe mir nach meinem Abi ehrlich gesagt Antworten erhofft. Ich habe gehofft, dass ich nach der Reise weiß, welcher Beruf mir taugt. In meinem Kopf war ich überzeugt, dass ich bei so vielen neuen Eindrücken und Menschen doch etwas finden müsste, was mich erfüllt und was ich in meinem Fall studieren könnte. Die Realität sieht anders aus. Die Reisenden haben oft dieselben Fragen wie du. Du redest zwar darüber, aber keiner hat eine Lösung für dich parat. Wie auch? Aber ich habe festgestellt, dass mit der Zeit meine Fragen andere wurden. Es ging nicht mehr darum, was für einen Beruf ich mal haben möchte. Ich habe mich gefragt, was ich von meinem Leben will und was für ein Mensch ich sein möchte. Etwas enttäuscht, da ich mehr Fragen als davor hatte, bin ich nach meiner Reise zurückgekommen. Doch erst heute begreife ich, dass ich damals endlich angefangen habe, die richtigen Fragen zu stellen.

5. Das Leben von seiner besten Seite kennen lernen

Komplett frei die Welt zu bereisen wird etwas mit dir machen. Du verspürst eine riesige Vorfreude auf jeden neuen Tag, weil du noch nicht weißt was er mit sich bringt. Voller Tatendrang jeden Morgen aufzustehen und in das nächste Abenteuer zu stürzen. Das ist Reisen für mich. Fast nichts anderes auf der Welt lässt mich so fühlen. Unterwegs zu sein und sagen zu können, dass man gerade an keinem Ort lieber wäre. Das ist für mich die beste Seite des Lebens und ich möchte dort so viel Zeit wie möglich verbringen.

Alleine Reisen, die beste Seite vom Leben

Fazit

Ich reise unheimlich gerne alleine, aber ich liebe es auch in einer Gruppe zu reisen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Dieser Beitrag soll diejenigen motivieren, die zögern alleine loszuziehen. Ich kann es dir nur empfehlen!

Noch nicht überzeugt? Alleine reisen ist nicht einfach, aber es belohnt jeden der mutig genug ist den Sprung zu wagen. Die genannten Punkte sind nur die Spitze des Eisbergs. Die vielen Menschen die ich auf meinen Reisen getroffen habe, waren alle von ihren Solo-Trips begeistert. Es gab aber auch keinen, der nicht Angst davor hatte. Etwas Neues alleine zu wagen ist beängstigend, aber ich verspreche dir, du wirst es nicht bereuen :)

Ich hoffe ich konnte dich etwas zum alleine Reisen motivieren. Lass mich doch dann mal dein bestes Erlebnis auf deinem Solo-Trip in den Kommentaren wissen :)

Folge uns auf

Social Media

Autor

Hi :)

Ich heiße Julian, aber du kannst mich gerne Jules nennen. Ich liebe es zu reisen und alles mit meiner Kamera festzuhalten. Ich freuen mich riesig, dass du bei uns vorbeischaust und wünschen dir viel Spaß beim durchstöbern des Blogs!

mehr erfahren
Mehr zum diesem Thema

Die Beste kreditkarte für deine Reise

Zum Kreditkartenvergleich

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren