Rota Vicentina: Route und Tipps für den Fischerweg in Portugal

Der Fischerweg in Portugal ist eine der schönsten Küstenwanderungen auf der Welt. Auf über 220km Wanderweg kannst du die unglaublichen Klippen und Strände der Süd-West Spitze Portugals entdecken. Ich bin einen Großteil der Route gelaufen und verrate dir alles, was du für deine Route und Planung wissen musst.

Rota Vicentina: Route und Tipps für den Fischerweg in Portugal

Der Fischerweg in Portugal ist eine der schönsten Küstenwanderungen auf der Welt. Auf über 220km Wanderweg kannst du die unglaublichen Klippen und Strände der Süd-West Spitze Portugals entdecken. Ich bin einen Großteil der Route gelaufen und verrate dir alles, was du für deine Route und Planung wissen musst.

Fischerweg Portugal Route

Der Fischerweg oder auch Fischerpfad beginnt in São Torpes etwas südlich von Sines und endet nach 13 Etappen und 226,5km in Lagos. Dabei verläuft der Fernwanderweg die meiste Zeit direkt an der Westküste Portugals bis zum süd-westlichsten Zipfel Sagres hinunter. Von dort folgt der Fischerpfad der Südküste bis nach Lagos.

Vorab:

Für die Rota Vicentina gibt es eine offizielle Website, wo du die meisten Infos noch einmal nachschauen kannst. Leider ist die interaktive Map nicht sonderlich gut und manche Informationen nicht ganz leicht zu finden. Darum habe ich versucht, in dieser Beitragsreihe alles möglichst genau zu erklären und dir die Planung für deinen Fischerweg so einfach wie möglich zu machen.

Fischerweg Portugal Karte

Sollte die Karte nicht laden, kannst du sie dir hier noch einmal anschauen.

Die einzelnen Etappen des Fischerwegs

Die Etappen sind zwischen 10km und 22,5km lang und gut an einem Tag machbar. Motivierte Wanderer laufen auch mal zwei kurze Etappen an einem Tag. Ich habe mich allerdings dazu entschieden, mich nicht zu hetzen und bin an einem Tag auch nur eine Etappe gelaufen.

1.Etappe: São Torpes » Porto Covo

  • Länge: 10km
  • Dauer: 3h

Die kurze erste Etappe des Fischerwegs ist nicht ganz leicht zu erreichen, weshalb viele Wanderer erst in Porto Covo starten. Knapp 7km südlich von Sines bei dem Praia de São Torpes beginnt der Fischerweg und ist bereits auf den ersten Kilometern unglaublich beeindruckend. Definitiv ein toller Start in die Fernwanderung, aber durch die Erreichbarkeit nur etwas für sehr ambitionierte Wanderer.

2. Etappe: Porto Covo » Vila Nova de Milfontes

  • Länge: 20km
  • Dauer: 8h

Für viele Wanderer ist das die erste und auch die schönste Etappe. Entlang der Klippen folgst du fast ausschließlich auf Sand der Küstenlinie. Dadurch war diese Etappe eine der anstrengendsten für mich. Aber auf dieser Etappe warten beeindruckende Natur und viele Fischer und Surfer auf dich.

3. Etappe: Vila Nova de Milfontes » Almograve

  • Länge: 15,5km
  • Dauer: 5h 30min

Eine für mich der angenehmsten Wanderungen bringt dich über tolle Strände zu unglaublichen Felsformationen die aufs Meer hinausragen.

4. Etappe: Almograve » Zambujeira do Mar

  • Länge: 22km
  • Dauer: 7h

Diese abwechslungsreiche Etappe war für mich das Highlight des Fischerwegs. Zu Beginn wanderst du an tollen Stränden und Steilklippen entlang. Im zweiten Teil kannst du an der kompletten Küstenlinie Störche (Frühling bis Sommer) beobachten.

5. Etappe: Zambujeira do Mar » Odeceixe

  • Länge: 18,5km
  • Dauer: 7h

Auch auf dieser Etappe begleiten dich die Störche weiterhin. Vor allem am Anfang wanderst du in toller Natur und beeindruckenden Steilklippen. Der Weg am Ende Richtung Odeceixe zieht sich allerdings etwas auf der Straße.

6. Etappe: Odeceixe » Aljezur

  • Länge: 22,5km
  • Dauer: 7h

Die längste Etappe führt dich nur kurze Zeit am Meer entlang. Schon bald vereinen sich der Fischerpfad und der Historische Weg und führen dich über lange gerade Feldwege nach Aljezur. Diese Etappe mochte ich am wenigsten.

7. Etappe: Aljezur » Arrifana

  • Länge: 17,5km
  • Dauer: 6h

Die Störche werden langsam weniger und die Surfer übernehmen von hier. Es geht zurück an die Küste und du kommst an tollen Surfspots vorbei. Unglaubliche Strände warten hier auf dich.

8. Etappe: Arrifana » Carrapateira

  • Länge: 21,5km
  • Dauer: 7h 30min

Auch diese Etappe verläuft zu einem längeren Teil zusammen mit dem Historischen Weg landeinwärts. Doch die Mühen lohnen sich. Die Etappe bringt dich zu einem meiner Lieblingsstrände an der Westküste. Unglaubliche Landschaft und super Surf erwarten dich am Bordeira Beach.

9. Etappe: Carrapateira » Vila do Bispo

  • Länge: 16km
  • Dauer: 6h 30min

Gleich am Anfang kommst du zu einem weiteren Highlight. Amado Beach ist ein weiterer traumhafter Surfspot und sieht dazu noch atemberaubend aus. Danach geht es allerdings ein gutes Stück landeinwärts nach Vila do Bispo.

10. Etappe: Vila do Bispo » Sagres

  • Länge: 20,5km
  • Dauer: 7h

Es geht zum süd-westlichsten Punkt Portugals. Das Cabo de São Vicente erreichst du über tolle Steilklippen und findest dann den Leuchtturm am „Ende der Welt“.

11. Etappe: Sagres » Salema

  • Länge: 19,5km
  • Dauer: 8h

Die Etappe von Sagres nach Salema ist die letzte lange Etappe, aber die hat es noch einmal in sich. An der Küste entlang hast du mit etwa 625 Metern hoch und runter die meisten Höhenmeter an einem Tag.

12. Etappe: Salema » Luz

  • Länge: 12km
  • Dauer: 5h

Zum Ende werden die Etappen etwas kürzer. Deshalb lassen sich die letzten zwei Etappen gut als eine laufen. Die vorletzte Etappe geht nur knapp 12km und bringt dich über Burgau nach Luz.

13. Etappe: Luz » Lagos

  • Länge: 11km
  • Dauer: 4h

Von Luz geht es dann zur letzten Etappe nach Lagos. Entlang toller Felsen, wo weißer Kalk auf dunkles Vulkangestein trifft, geht die Wanderung direkt bis zum Busbahnhof im Herzen von Lagos.

Fischerweg Portugal Unterkünfte

In allen Etappenzielen des Fischerwegs gibt es Unterkünfte, in denen du meist schlafen und kochen kannst. Bei den Unterkünften habe ich darauf geachtet, dass diese ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben. Ich bin den ganzen Tag unterwegs und verbringe dort meist nur eine Nacht und dafür benötige ich kein 5-Sterne-Hotel. Das bedeutet, dass ich meist in Schlafsälen geschlafen habe und diese aus Kostengründen auch empfehle. Solltest du allerdings etwas mehr Komfort wollen, findest du hier eine Auflistung von noch mehr Unterkünften in den einzelnen Etappenzielen. Außerdem empfehle ich, die Unterkünfte im Voraus zu buchen, da in der Hochsaison die Betten schnell ausgebucht sein können und du eventuell dann auf deutlich teuerere Unterkünfte zurückgreifen musst.

Vorab:

Dies sind meine gebuchten Unterkünfte und ich kann fast alle davon empfehlen. Leider hatte ich auch zwei Unterkünfte, welche meiner Meinung nach nicht für den Fischerweg geeignet sind.

  • Das Casa no Campo ist ein gutes Stück außerhalb von Porto Covo und damit einfach zu weit vom Fischerweg entfernt. Zum Glück hat Chrissi eine tolle Empfehlung in Porto Covo für dich: Das Ahoy Port Covo Hostel.
  • Das Hostel do Mar in Carrapateira hat nicht nur unfreundliches Personal sondern auch eine Hausordnung, dass du nicht vor 16 Uhr einchecken kannst, was normal ist. Du darfst allerdings in dieser Zeit auch die Gemeinschaftsräume nicht nutzen. Solltest du also zu früh ankommen, sitzt du erstmal in Carrapateira auf der Straße. Wirklich sehr schade, da es eigentlich ein sehr schönes Hostel ist.
Ort Unterkunft Kosten pro Nacht
Porto Covo Ahoy Porto Covo Hostel* 19€
Vila Nova de Milfontes Pirata hostel Milfontes* 25€
Almograve Almograve Beach Hostel* 25€
Zambujeira do Mar Hakuna Matata Hostel* 22€
Odeceixe Bohemian Antique Guesthouse* 30€
Aljezur Amazigh Design Hostel* 25€
Arrifana Endless Summer Surf House* 35€
Carrapateira Hostel do Mar* 22€
Raposeira Good Feeling Hostel & Guest House* 26€
Sagres Lighthouse Hostel* 35€

Essen und Verpflegung waren dann noch einmal etwa 150€ für 12 Tage.

Gesamtkosten für den Fischerweg: Für Unterkunft und Verpflegung für 12 Tage auf dem Fischerweg habe ich insgesamt 466€ bezahlt. Somit habe ich etwa 40€ pro Tag gebraucht.

Fischerpfad Portugal Anreise

Die zwei nahegelegensten Flughäfen sind in Lissabon oder Faro. Flüge dorthin kannst du mit etwas Glück schon für unter 50€ bekommen.

Schon gewusst?

Der Fischerweg ist nur ein Teil der Rota Vicentina. Die Rota Vicentina ist ein Streckennetz aus über 750km Wanderweg und über 1000km Radstrecke. Der Fischerweg ist allerdings die bekannteste und auch beliebteste Fernwanderung auf der Rota Vicentina.

Anreise von Lissabon:

Am besten fährst du mit dem Bus an deinen Startpunkt auf dem Fischerweg. Diesen Teil der Westküste fahren von allem die Busse von dem portugiesischen Unternehmen Rede Expressos an. Diese starten in Lissabon von dem Busbahnhof Sete Rios und kosten etwa 20€ für den einfachen Weg in eines der Fischerdörfer.

Anreise von Faro:

Von Faro musst du erst einmal nach Lagos kommen. Die billigste und auch schnellste Variante ist der Zug. Alternativ kannst du auch einen Bus nehmen, aber diese sind meist sehr langsam und halten wirklich überall. Vom Bahnhof in Lagos musst du dann zum Busbahnhof gelangen, wo du wieder einen Bus von Rede Expressos an deinen Startpunkt des Fischerwegs nehmen kannst.

Wo kann ich auf dem Fischerweg starten?

Folgende Dörfer sind mit dem Bus erreichbar:

  • Sines (etwa 7km von dem Startpunkt des Fischerwegs in São Torpes entfernt)
  • Porto Covo
  • Vila Nova de Milfontes
  • Almograve
  • Zambujeira do Mar
  • Odeceixe
  • Aljezur
  • Sagres (nur von Lagos gut erreichbar)

Von wo sollte ich den Fischerpfad starten?

Prinzipiell ist es egal, von wo du den Fischerweg startest. Normalerweise starten die Meisten von São Torpes oder Porto Covo, da die zwei Dörfer näher an Lissabon und gut mit dem Bus erreichbar sind. Du kannst aber auch erst in späteren Etappen einsteigen und nur einen Teil des Fischerwegs machen. Die eher unübliche Variante ist die Wanderung in Lagos zu starten und dich nach Norden hochzuarbeiten. Das bleibt aber ganz dir und deiner Planung überlassen. Ich habe den Fischerweg von São Torpes bis nach Sagres gemacht und kann dir vor allem das erste Stück (also von Porto Covo bis Odeceixe) empfehlen. Dieser Abschnitt des Fischerwegs war für mich der schönste und den solltest du auf keinen Fall verpassen.

Nicht sicher was du alles mitnehmen solltest?

Fischerweg Portugal beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für den Fischerweg ist im April und Mai. Im Frühling hast du in der Regel schönes und mildes Wanderwetter und alles fängt zu blühen an, was den Fischerweg noch schöner macht.

Das Wandern und Radfahren auf dem Fischerweg wird von der offiziellen Rota Vicentina Website zwischen September und Juni empfohlen. In den Sommermonaten Juli und August kann es in Portugal richtig heiß werden und es wird von den langen Wanderungen abgeraten. Ich habe mit einigen Leuten vor Ort gesprochen und alle würden auch im September von einer Wanderung abraten. Im September kann es immer noch sehr heiß werden und es treten häufig Süd-Ost Winde auf, welche dich nicht wie die Meeresbrise herunter kühlen.

Ich habe aus Zeitgründen den Fischerweg vom 1. - 13. Juli gemacht und würde prinzipiell davon abraten, in dieser Zeit den Fernwanderweg zu machen. Nichts desto trotz bin ich der Meinung, dass der Fischerweg zu dieser Jahreszeit machbar ist. Du musst allerdings sehr früh (ca. 6 Uhr Morgens) loslaufen und wirklich ausreichend Wasser mitnehmen. Ich habe einige Wanderer getroffen, die den Weg zur selben Zeit gemacht haben und habe auch gesehen, was die Sonne mit manchen gemacht hat. Extreme Sonnenbrände und dreistündige Pausen in schattigen Plätzen waren die Folge von nicht ausreichender Planung. Wenn du den Trail zu dieser Jahreszeit machen möchtest, musst du wirklich gut vorbereitet sein.

Um etwas besser planen zu können, findest du eine 10 Tagesvorschau für das Wetter hier und das tägliche Wetter für ganz Portugal hier.

Weitere nützliche Infos zum Fischerpfad

Rota Vicentina App: Es gibt eine offizielle App, auf der du alle Infos und Wanderungen für die Rota Vicentina findest. Außerdem hast du mit der interaktiven Map deine Wanderung noch einmal auf dem Smartphone. Ich habe allerdings diese App kaum genutzt, da ich mit der App von Outdooractive deutlich besser zurecht gekommen bin.

Outdooractive: Ich habe mir die Karte für den kompletten Fischerweg, die du auch oben im Beitrag findest, auf mein Handy gezogen und damit meine Wanderung getrackt. Ich bin mit der Karte von Outdooractive super zurecht gekommen und war von der Genauigkeit begeistert. Die Karte zum Nachwandern findest du hier.

Rota Vicentina Instagram: Auf der offiziellen Instagram Seite der Rota Vicentina bekommst du täglich Updates zur Wanderung. In heißen Sommermonaten warnen sie dich vor heißen Tagen, Bränden oder auch mal vor kaputten Brücken etc.

Die Zeichen für den Fischerweg: Der Fischerweg ist sehr gut ausgeschrieben. Auf folgende Zeichen solltest du achten.

Gepäcktransport: Du hast keinen geeigneten Rucksack oder bist einfach zu faul zum Schleppen? Kein Problem! Es gibt für die Rota Vicentina sogar einen Gepäcktransport. Ich habe damit leider keine Erfahrung und kann nicht berichten, wie das Ganze abläuft. Du solltest aber auf jeden Fall weit im Voraus abklären, was möglich ist, da ich mitbekommen habe, dass die Transportunternehmen nicht ganzjährig fahren. Die Transportunternehmen findest du hier.

Packliste: Entdecke meine Packliste für 12 Tage auf dem Fischerweg hier

Fazit zum Fischerpfad

Der Fischerpfad war meine erste Fernwanderung und hat die Latte verdammt hoch gelegt. Die Landschaft ist wirklich unglaublich und ich bin fast durchgehend mit einem breiten Grinsen im Gesicht gewandert, weil es so schön war. Dazu kommt, dass der Fischerweg sehr gut ausgeschrieben ist. Fast alle 20m findest du eine Markierung, die dir den Weg zeigt. Verlaufen ist somit fast unmöglich und selbst wenn, findest du mit den oben genannten Apps sofort zurück. Die Etappen sind tolle Halbtagswanderungen, aber sind nicht zu unterschätzen. Zwar machst du auf dem Fischerweg fast keine Höhenmeter, aber der Weg verläuft zu großen Teilen durch Sand, was wirklich sehr anstrengend werden kann. Ich finde allerdings, dass das Laufen auf Sand sehr angenehm für meine Knie war. Somit ist für mich der Fischerpfad definitiv eine Empfehlung für alle begeisterten Wanderer und auch ein guter Einstieg für eine erste Fernwanderung. Ich hoffe ich konnte dir mit diesem Beitrag die Planung für den Fischerweg erleichtern und wünsche dir ganz viel Spaß auf deiner Wanderung.

Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, welcher Teil des Fischerwegs dir am besten gefallen hat.

FAQ zum Fischerweg in Portugal

Wie lang ist der Fischerweg?2022-06-30T15:57:18+02:00

Der Fischerweg ist Teil der Rota Vicentina und führt dich mit 13 Etappen und einer Gesamtlänge von 226,5km von São Torpes bis nach Lagos.

Kann ich auf dem Fischerweg Zelten?2022-06-30T15:57:35+02:00

Das Wildcampen am Fischerweg ist verboten. Entlang des Weges gibt es aber offizielle Campingplätze, wo du übernachten kannst.

Kann ich den Fischerweg mit dem Mountainbike machen?2022-06-30T15:57:44+02:00

Nein. Der Fischerweg ist ausschließlich für Wanderer. Das Streckennetz der Rota Vicentina bietet aber seit 2019 ein Streckennetz für Fahrradtouren an. Mehr Infos dazu findest du hier!

Kann ich den Fischerweg mit meinem Hund machen?2022-06-30T15:57:55+02:00

Ja. Dein Hund muss allerdings immer an der Leine geführt werden und du musst auch hinter deinem Hund sauber machen.

Sei live auf Social Media dabei

Autor

Hi :) Ich heiße Julian und ich bin der reiseverrückte Autor dieses Blogs. Immer mit einer Kamera in der Hand bin ich auf der Suche nach neuen Abenteuern. Meine Tipps von diesen Reisen möchte ich hier mit dir teilen, damit dein nächster Urlaub unvergesslich wird. Ich freue mich riesig, dass du hier vorbeischaust und wünschen dir viel Spaß beim Durchstöbern des Blogs!

Schon gewusst?

Wenn du über einen meiner Links etwas kaufst, bekommen ich eine kleine Provision.

Für dich bleibt der Preis aber gleich. Ich freue mich über jede Unterstützung :)

Kommentare

  1. Sarah April 5, 2024 at 3:27 pm - Reply

    Lieber Julian,
    vielen Dank für die Beiträge zur Rota Vicentina!! Das wird in 2 Wochen meine erste Fernwanderung und deine Beträge mit Übersichten, Tipps und Packliste sind ultra hilfreich, alles gut vorzubereiten.
    Ich wünschte nur ich hätte etwas früher Hostels gebucht. 3 Wochen vorher waren jetzt zum Teil manche in den ganz kleinen Orten schon ausgebucht, sodass ich auf teurere Alternativen umsteigen musste.
    Wie bist du mit dem Thema Essen umgegangen? Gibt es in allen kleinen Orten Supermärkte/Bäckereien oder muss man irgendwo vorausschauend planen, weil es da schwierig ist? :)
    Ganz liebe Grüße!

    • Julian April 6, 2024 at 10:47 am - Reply

      Hallo Sarah,
      Freut mich zu hören :)
      Es gibt eigentlich überall kleine Supermärkte oder Bäckereien. Ich habe mich auf dem Fischerweg fast ausschließlich von Pesto und Pasta ernährt, weil ich auch nicht zu viel Essen mit mir rumschleppen wollte. Für die einzelnen Etappen habe ich mir dann jeweils kleine Snacks oder belegte Brötchen etc. mitgenommen :)
      In der Regel kommst du also ohne Probleme in den Dörfern an Essen, bzw. gibt es auch überall kleine Restaurants.
      Viele Grüße und viel Spaß auf dem Fischerpfad :)

    • Saskia April 11, 2024 at 7:31 pm - Reply

      Liebe Sarah,

      wir laufen am 17.04. in Sao Torpes los. Vielleicht sieht man sich ;).

      @Julian: Vielen Dank für den Blog, hat mir bei der Planung sehr geholfen :-). Mussten tatsächlich eine Etappe etwas abändern, weil es keine akzeptablen Unterkünfte mehr in Almograve gab, daher verlängern wir die Etappe bis nach Cavaleiro, hoffe wir übernehmen uns damit nicht, denn es ist auch unsere erste Fernwanderung ;). LG Saskia

  2. Inga März 18, 2024 at 11:56 pm - Reply

    Lieber Julian, danke für die tolle Inspiration. Wir wollen morgen auf dem Fisher Trail wandern. Wie genau hast du deine Zeitangaben berechnet? Sind dort Pausen inklusive oder ist das die reine Bewegungszeit? Wir überlegen von Sarges nach Salema zu laufen, jedoch sind wir unsicher, weil die Zeitangabe von 8h sehr lang ist.
    Gibt es irgendwo auf dem Weg Abschnitte, die sehr gefährlich erscheinen (gerade wenn man etwas Höhenangst hat) oder ist alles gut zu laufen und nur durch das Auf- und Ab anstrengend?

    Liebe Grüße
    Inga

    • Julian März 19, 2024 at 7:22 am - Reply

      Hallo Inga :)
      Ich bin den Fischerweg leider nur von São Torpes bis nach Sagres gelaufen. Die Zeitangaben sind deshalb von anderen Wanderern.
      Auch kann ich dir deshalb nicht beantworten, ob es auf dieser Etappe gefährliche Abschnitte gibt. In der Regel ist der Fischerweg aber sehr sicher und du kannst eigentlich immer weit genug von den Klippen entfernt laufen.

      Viele Grüße und Viel Spaß
      Julian

  3. Ana Januar 29, 2024 at 6:49 pm - Reply

    Hi ! Vielen Dank für die tollen Informationen. Wenn man noch weit weg ist und plant, ist sowas enorm hilfreich! Meine Frage ist, ob man den von dir beschriebenen Weg auch in die entgegengesetzte Richtung machen kann also von Süd Nord nach Nord. Findet man die Beschilderungen dann auch? Sind sie in beide Richtungen. Ich gehe mal davon aus, aber sicher ist sicher. Die meisten Beschreibungen sind halt von Norden nach Süden. Liebe Grüße

    • Julian Januar 30, 2024 at 11:59 am - Reply

      Hi,
      ja vor allem mit der outdooractive App und der oben genannten Karte solltest du gar kein Problem haben. Auch die Beschilderung ist vorhanden, also das ist auf jeden Fall machbar :)

  4. Sandra L. Dezember 29, 2023 at 6:48 pm - Reply

    Hallo Julian
    Wir planen diese Wanderung: Was willst du mit dieser Aussage sagen? „durch die Erreichbarkeit nur etwas für sehr ambitionierte Wanderer“
    Meinst du eher dass der Weg schwer zu finden ist oder schwer auf diesen Weg zu gelangen? kannst du es etwas präziser erklären??

    • Julian Dezember 30, 2023 at 12:08 pm - Reply

      Hallo Sandra,
      Der Parkplatz, von dem die Wanderung startet, liegt ein paar Kilometer außerhalb von Sines. Die Wanderung findest du hier relativ einfach, aber um hinzukommen, musst du erst einmal über die Schnellstraße dort hinwandern oder so wie ich dort hintrampen. Es ist also etwas umständlich dort hinzukommen, weshalb viele ab Porto Covo starten.

  5. JayJay Oktober 21, 2023 at 2:33 pm - Reply

    Hallo Julian, ich habe mit Begeisterung deinen Blogbeitrag hier zum Fischerpfad in Portugal gelesen – danke für die super Beschreibung und die wunderschönen Bilder! Ich plane spontan Anfang November den Pfad zu laufen und in Hostels/Guesthouses zu übernachten. Wie ich sehe hast keinen Schlafsack eingepackt. Ist in den Unterkünften standardmäßig Bettwäsche dabei? Danke dir und ganz liebe Grüße, JayJay

    • Julian Oktober 22, 2023 at 11:00 pm - Reply

      Hi JayJay,
      Vielen Dank für die netten Worte :)
      Ja genau, die Unterkünfte sind mit Bettwäsche etc. ausgestattet.
      Viel Spaß auf dem Fischerweg :)

  6. Hanna Oktober 6, 2023 at 1:00 pm - Reply

    Heeeey Julian!

    Ich habe vor ein paar Tagen den Fischerweg beendet und dein Blog hat mich dabei immer wieder begleitet.
    Vielen Dank für das detaillierte Festhalten und Teilen deiner Wanderung, das war echt hilfreich für mich.
    Es war wirklich eine traumhaft schöne Route und für so spontane Reisende wie mich, die sich nicht viel aus Vorbereitungen machen ist dein Blog perfekt – vielen Dank dafür!!
    Ganz liebe Grüße,
    Hanna :)

    • Julian Oktober 7, 2023 at 11:05 am - Reply

      Hi Hanna,

      das freut mich wirklich zu hören! :)
      Vielen Dank und ganz viele Grüße :)

  7. Toni September 24, 2023 at 10:04 am - Reply

    Welche Route hast du denn verfolgt? Eine Karte oder komoot-Daten wären super als Ergänzung zu deinen Zeit- und Streckenangaben :)

    • Julian September 24, 2023 at 10:28 am - Reply

      Hi,
      leider gibt es mit der integrierten Karte in dem Beitrag immer wieder Probleme.
      Die Karte mit der ich gelaufen bin findest du hier.

      Viele Grüße

  8. Carina | Worldinabucket August 10, 2023 at 4:56 pm - Reply

    Ich war dieses Jahr auf Workation in Lagos und habe im Coworking Space den ein oder anderen gesehen, der die Route Richtung Sagres gegangen ist als Tagestrip. Jetzt wo ich deine Bilder sehe, ärgere ich mich fast, dass ich nicht mitgegangen bin :D wirklich schön!
    Der Südwesten Portugals hat viel zu bieten, also werde ich definitiv nochmal dort sein. Und das nächste mal dann auch mit Wanderung!

    • Julian August 14, 2023 at 3:56 pm - Reply

      Solltest du auf jeden Fall nachholen :)
      Ist wirklich traumhaft schön und ein echtes Abenteuer

Nach oben