Soca Tal Slowenien – Highlights und Tipps

Die Soca zählt zu den schönsten Flüssen Europas – und das zurecht. Mit ihrer türkisenen Farbe umgeben von wunderschönen Gebirgen bringt sie jeden Naturliebhaber ins Staunen. Vor allem Naturfreunde kommen im Soca Tal voll auf ihre Kosten. Im Soca-Tal kannst du einen entspannten Camping Urlaub mit deiner Familie oder eine Adrenalin-Reise mit Freunden machen. Du findest in diesem Beitrag alle wichtigen Informationen für deine Reise ins Soca-Tal und unsere Highlights.

Aktivitäten im Soca Tal

Das türkise Wasser der Soca lädt dich regelrecht zu Wasseraktivitäten ein! Sehr beliebt ist die Soca für Rafting oder Kayaking. Hier kannst du ganze Kurse buchen. Wo möchte man lieber Kayaking lernen als in der traumhaften Kulisse der Soca? Für Adrenalinjunkies ist auch das Canyoning eine super Aktivität! Da es einige Canyons in der Gegend gibt, kannst du unterschiedliche Schwierigkeitsgrade buchen!

Wer lieber trocken bleiben möchte, der kann wandern, Mountainbike fahren oder klettern. Auch Fallschirmsprünge oder Gleitschirmfliegen werden im Soca Tal angeboten. Als Aktivurlauber und Adrenalinjunkie kommst du im Soca Tal auf jeden Fall auf deine Kosten!

Soca Tal Highlights – das gibt es im Soca Tal zu sehen

Die Soca-Quelle

Die Soca entspringt einer Karstquelle in der Nähe von Trenta und gehört zu den beliebten Naturattraktionen im Soca-Tal. Du kannst dir eine Tageswanderung zur Soca-Quelle vornehmen oder mit dem Auto zum Parkplatz der Hütte an der Soca-Quelle fahren. Dafür fährst du auf der Straße von Bovec-Vršič und biegst bei der Serpentine 49 der Vršič-Straße links ab. Von der Hütte sind es etwa 20 Minuten zu Fuß zur Soca-Quelle. Das letzte Stück wird etwas anspruchsvoller und ist mit Drahtseilen zum Festhalten gesichert. Hier ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt! Anschließend erreicht man die Soca Quelle und kann das tief liegende blaue Wasser bestaunen. Der Rückweg erfolgt über denselben Weg.

Wasserfälle

Unter den vielseitigen Gewässern Sloweniens findet man auch wunderschöne Wasserfälle, von denen sich einige im Soca Tal befinden. Wir sind auf unserer 4-tägigen Wanderung an dem Slap Boka, dem Slap Kozjak und dem Slap Virje vorbeigekommen – und das, ohne zu planen! Jeder Wasserfall hat uns auf seine eigene Weise zum Staunen gebracht und es gibt noch einige mehr!

Wasserfall Boka

Der Slap/ Wasserfall Boka Wasserfall ist der wasserreichste Fluss Sloweniens und befindet sich auf der rechten Seite der Straße Bovec-Zaga (203). Der Wasserfall beeindruckt vor allem mit seiner Wucht und seiner Größe. Auch wenn du auf der Aussichtsplattform stehst, ist der Wasserfall weit weg – und trotzdem kannst du von dort die Kraft spüren, die von diesem Wasserfall ausgeht.

Kurz vor dem Start der kurzen Wanderung zur Aussichtsplattform befindet sich ein Wanderparkplatz. Außerdem passieren die Etappe 25 des AATs und die Etappe 13 des Juliana Trails den Wasserfall Boka.

Wasserfall Boka Slowenien
Kosjak Wasserfall im Soca TaL

Wasserfall Kozjak

Der Wasserfall Kozjak zählt zu den schönsten Wasserfällen Sloweniens. Umgeben von den hohen, dunklen Felswänden hat der Wasserfall etwas unglaublich märchenhaftes an sich.

Er befindet sich in einem Naturschutzgebiet in Kobarid, weshalb eine Gebühr von 4-5€ (je nach Saison) fällig wird. Auch hier kannst du mit dem Auto zu einem Wanderparkplatz fahren und von dort zum Wasserfall laufen. Die Etappe 12/13 des Juliana-Trails verläuft ebenfalls am Wasserfall Kozjak entlang.

Wasserfall Virje

Der Wasserfall Virje wirkt vor allem durch seine Unregelmäßigkeit so schön. Über die mit Moos bewachsenen Felder trennen sich die Wege des Wassers, sodass viele kleine Wasserfälle entstehen, bis sie im türkisenen Becken wieder zusammen finden. Vorsicht! Viele Leute baden in dem Wasser, das ist allerdings ausdrücklich untersagt, um die einzigartige Natur zu schützen!

Der Wasserfall Virje befindet sich ca. 3,5 km von der Stadt Bovec entfernt. Du kannst von dem Wanderparkplatz gegen eine Gebühr von 5€ zum Wasserfall Virje wandern. Die Etappe 25 des AATs und die Etappe 13 des Juliana-Trails verlaufen am Slap Virje und bieten sich für eine Tageswanderung an.

Wasserfall Virje
Tipp:

Kobarid – historischer Lehrpfad und kriegsgeschichtliches Museum

In Kobarid befindet sich das kriegsgeschichtliche Museum, das den Krieg und das Leben während des Ersten Weltkrieges an der Socafront darstellt. Außerdem gibt es eine geführte Tour, den historischen Lehrpfad. Auf fünf Kilometern umfasst dieser neun wichtige historische und kulturelle Naturdenkmäler in der Umgebung Kobarids. Coronabedingt haben wir weder das Museum besucht noch die Tour gebucht. Allerdings haben das Museum und die Tour Auszeichnungen und sehr gute Bewertungen. Allein die kleine Stadt Kobarids und die Napoleonbrücke, die in Kobarid liegt, sind einen Besuch wert.

Kleine und Große Soca Tröge

Zwischen Trenta und Bovec liegen die Soca-Tröge. Hier hat sich das Wasser der Soca seinen Weg durch das Gestein geschlagen und uns ein atemberaubendes Naturwunder geschenkt. Die kleine Soca Tröge (Mala korita Soca) ist bis zu 6m tief. Nicht weit von der steinernen Brücke befindet sich eine Bank, von der aus du eine wunderbare Sicht auf die Schlucht hast. Außerdem kannst du bei der kleinen Soca-Tröge bis nach unten an das Wasser herangehen, um die Brise des Wassers zu spüren. Etwa 4km davon entfernt befindet sich die große Soca Tröge (Velika korita Soce), die auch als Grand Canyon der Soca bekannt ist. Bis zu 15m geht es hier in die Tiefe! Du kannst über kleine Trampelpfade die Tröge erkunden und wenn du dich traust, auf die Felsen steigen und in die Tiefe herabblicken. Aber Vorsicht! Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind dabei erforderlich!

Soca Trail – Soska Pot

Der etwa 25km lange Soca Trail (Soska Pot) ist fast identisch mit der 24. Etappe des Alpe Adria Trails und verläuft von Trenta nach Bovec. Viele Wanderer sind der Meinung, dies sei sogar der schönste Teil des AATs! Er ist auch ein beliebter Wanderweg für eine Tagestour, da er einige Sehenswürdigkeiten passiert. Startpunkt ist die Soca-Quelle, wo du auch dein Auto parken kannst. Von dort aus wanderst du an der Soca entlang, immer wieder mal auf wunderschönen Holzbrücken über die Soca drüber bis nach Bovec. Möchte man die Wanderung an einem Tag machen, sollte man mit allen Sehenswürdigkeiten etwa 8-10h einplanen. Wir haben uns allerdings Zeit gelassen und die Wanderung an zwei Tagen gemacht, um die Natur in vollen Zügen zu genießen. Immer wieder gibt es kleine Buchten an der Soca, die durch Gesteine etwas abgeschirmt sind von der Strömung und für eine Pause zum Baden einladen.

Soca Tal – Camping oder Unterkunft?

Wir waren im Soca Tal nur in Camps unterwegs und es hat uns total gut gefallen! Es gibt zahlreiche Camps, die auch eigene Unterkünfte als Glamping anbieten. Eine Buchung im Vorfeld war auf unserer Wanderung nicht notwendig. Besonders gut gefallen hat uns das Camp Korita, das direkt an der kleinen Soca Tröge liegt. Es hat eine Küche mit Grundaustattung, moderne Bäder und ist einfach wunderschön in die Natur eingepasst. Ein weiteres empfehlenswertes Camp ist das Camp Liza in der Nähe von Bovec. Es ist sehr groß und hat zwar keine Küche, dafür punktet es mit zentraler Lage und einem große Angebot an Aktivitäten, die direkt vom Camp starten.

Wer lieber in einer Unterkunft schläft, dem empfehlen wir eine in Bovec zu suchen. Von dort sind alle Sehenswürdigkeiten mit dem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Tipp:

Kosten im Soca Tal

Die Kosten im Soca Tal sind ähnlich wie in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Für einen Campingplatz (kleines Zelt) haben wir im Schnitt 15€/p.P. gezahlt. Unterkünfte auf Booking oder Airbnb findest du in allen Preiskategorien, jedoch ist das Angebot unter 50€/pro Nacht mager. Auch die Preise in Restaurants und Supermärkten ähneln denen in Deutschland. Für einen Abend im Restaurant mit Hauptgericht und Getränk kannst du pro Person mit ca. 15€ rechnen.

FAQ zum Soca Tal

Kann man das Wasser der Soca trinken?2021-09-09T23:34:44+02:00

Offiziell heißt es, dass das Wasser der Soca so klar und rein ist, dass man es trinken kann. Dennoch empfehlen wir nicht, dies zu tun. Verunreinigungen durch Tiere können nicht ausgeschlossen werden und in der Nähe gibt es zahlreiche Quellen, die sauberes Wasser bieten.

Wo schlafen im Soca Tal?2021-09-09T23:34:59+02:00

Im Soca Tal gibt es zahlreiche Camps, die sowohl Zeltplätze als auch eigene Unterkünfte anbieten. Wir empfehlen eine Unterkunft in Bovec zu buchen, da man von dort einen guten Zugang zu den Sehenswürdigkeiten hat.

Wo ist das Soca Tal am schönsten?2021-09-09T23:35:11+02:00

Der Soca Trail (Soska Pot) wird oft als der schönste Teil im Soca Tal bezeichnet. Etwa auf 21km sieht man zahlreiche Hängebrücken, die Soca Quelle und die große und kleine Soca Tröge.

Warst du auch schon mal im Soca Tal? Lass uns wissen, wie es dir gefallen hat und was dein persönliches Highlight war!

Folge uns auf

Social Media

Autor

Hi, mein Name ist Christina und ich liebe es, die Welt zu bereisen. Am liebsten erkunde ich beim Reisen die wunderschöne Natur oder lerne neue Menschen aus ganz anderen Kulturen kennen. Auf diesem Blog teile ich meine schönsten Reiseerlebnisse und hilfreiche Tipps fürs Reisen. Viel Spaß beim Stöbern! :)

mehr erfahren
Mehr zum diesem Thema

Die Beste kreditkarte für deine Reise

Zum Kreditkartenvergleich

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren

Nach oben