Endlose grüne Wiesen, umzingelt von Bergen, die dir den Atem rauben werden. So würden wir die Seiser Alm beschreiben. Auf angenehmen Wanderwegen lässt sich die Hochalm für unerfahrene Wanderer super erkunden. Aber auch für die erfahrensten Bergsportler ist die Seiser Alm alleine wegen dem Ausblick eine Reise wert. Wir haben dir hier die wichtigsten Infos zusammengepackt, die du für deine Reise zu einem der schönsten Orte der Dolomiten brauchst.

Seiser Alm Panorama

Wie kommt man auf die Seiser Alm?

Um auf der Seiser Alm wandern zu können, musst du erst einmal nach Compatsch kommen. Das geht am besten von Kastelruth oder Seis am Schlern aus. Es bietet sich also an, dass du dich dort nach einer Unterkunft umschaust, wenn du auf der Seiser Alm wandern möchtest. Falls du überlegst, mehrere Tage dort zu verbringen, gibt es auch direkt auf der Seiser Alm Unterkünfte, aber die sind nicht ganz billig.

  • Mit der Seiser Alm Bahn kommst du für ebenfalls 19€ hoch und wieder runter. Das Parken an der Talstation in Seis am Schlern ist dafür kostenlos. Die Gondel fährt im Sommer täglich von 08:00-18:00 Uhr. Vom 27. Juni – 12. September sogar bis 19:00 Uhr. Alle weiteren Details zur Seiser Alm Bahn findest du hier!
  • Du kannst aber auch mit dem Auto nach Compatsch hochfahren. Zwischen Kastelruth und Seis am Schlern geht eine Straße nach Compatsch hoch. Die Fahrt über die Serpentinen dauert eine knappe viertel Stunde. Oben angekommen empfehlen wir dir den Parkplatz P2. Von dort erreichst du problemlos jede Wanderung auf der Seiser Alm. Das Parken hat uns damals 18€ gekostet, aber wir nehmen an, dass auch hier die Gebühr auf 19€ erhöht wurde.

Achtung! Zwischen 9:00Uhr und 17:00Uhr ist die Straße für Privatverkehr gesperrt. Das heißt, es ist nur eine Anreise mit Bus oder Gondel möglich. Die Abfahrt mit dem Auto von Compatsch ist allerdings jederzeit möglich.

Wir empfehlen die Anreise mit dem Auto, da die Preise überall gleich hoch sind und die Anreise mit dem Auto die entspannteste ist.

Seiser Alm Weg

Wandern auf der Seiser Alm

Angekommen in Compatsch, gehen von dort aus unzählige Wandermöglichkeiten los. Wir haben uns erst einmal für den Wanderweg 30 entschieden. Am Anfang noch etwas unspektakulär führt der Hans und Paula Steger Weg an der Kirche von Compatsch vorbei und an der Straße Richtung Saltria entlang. Schon bald trennt sich der Wanderweg von der Straße und du läufst über kleine Bäche und Kuhweiden umgeben von einem traumhaften Panorama.

Seiser Alm Hütte
Seiser Alm Berge
Seiser Alm Ausblick

Zur verdienten Mittagspause

Der Abstieg geht bis nach Saltria runter, immer mit einem tollen Blick auf die Plattkofeltürme direkt vor dir. In Saltria angekommen führt der Weg rechts mit einer leichten Steigung an einigen Bauernhöfen vorbei. Schon bald ist die Mahlknechthütte ausgeschrieben, wo wir eingekehrt sind. Diese erreichst du über den Wanderweg 7. Dort angekommen, haben wir uns eine kühle Erfrischung und ein leckeres Essen schmecken lassen.

Seiser Alm Pause
Seiser Alm Mittagessen
Seiser Alm Mahlknachthütte

zusätzliche Infos

Von dort folgten wir weiter dem Wanderweg 7, der uns an unzähligen Kühen vorbei direkt zurück nach Compatsch brachte. Die Wanderung dauerte knappe 5 Stunden und auch, wenn es sehr angenehm ist auf der Seiser Alm zu wandern, waren wir doch total erschöpft.

Wir waren einen Tag auf der Seiser Alm wandern, was lange nicht ausreicht, um auch nur ansatzweise die vielen Wandermöglichkeiten zu nutzen. Wir haben euch deshalb hier mal eine schöne Übersicht aller Touren verlinkt!

Aber egal für welche Wanderung du dich entscheidest, die Aussicht dort oben ist immer der Wahnsinn!

Durch die relativ geringen Steigungen und die guten Wanderwege auf der Seiser Alm bietet sich Mountainbiking an. Als wir dort waren, haben wir viele mit E-Mountainbikes gesehen. Als absolute Fahrradmuffel können wir nicht einschätzen, ob es auch mit normalen Mountainbikes gegangen wäre. Falls dich so etwas reizt, haben wir hier einen Link rausgesucht, wo du Preise auschecken kannst.

Seiser Alm Wanderung
Seiser Alm Ausblick
Seiser Alm Kühe
Seiser Alm Unwetter

Fazit

Auch, wenn der Preis um dort hinzukommen mit 19€ sehr stolz ist, sind wir von der Seiser Alm absolut begeistert. Die Wanderwege führen dich über endlose grüne Wiesen und entlang von malerischen Gebirgsketten. Das Panorama dort oben kommt einem nicht real vor. Man kann sich gar nicht satt sehen. Wir können uns zwar nicht jeden Tag das Parken da oben leisten, aber die Seiser Alm ist es wert, mal etwas tiefer in das Portmonee zu greifen!

Folge uns auf

Social Media

Autor

Hi :)

Ich heiße Julian, aber du kannst mich gerne Jules nennen. Ich liebe es zu reisen und alles mit meiner Kamera festzuhalten. Ich freuen mich riesig, dass du bei uns vorbeischaust und wünschen dir viel Spaß beim durchstöbern des Blogs!

mehr erfahren
Mehr zum diesem Thema

Die Beste kreditkarte für deine Reise

Zum Kreditkartenvergleich

Kommentare

Das könnte dich auch interessieren